Vogelkundliche Exkursion zu den Wiesen östlich von Carlsfeld

10.07.2020 08:00 - 11:00

Die Wiesen und Weiden östlich von Carlsfeld sind eines der wenigen noch gut erhaltenen Brutgebiete der Wiesenbrüter Braunkehlchen, Wiesenpieper, Feldlerche und Wachtelkönig. Diese Arten sind europaweit infolge von Lebensraumzerstörung und Insektenrückgang stark gefährdet. Durch gezieltes Management unter Einbindung der Landwirte soll hier ein wichtiger Beitrag zum Erhalt dieser Arten in unserer Kulturlandschaft geleistet werden.

Veranstalter: NSZ Erzgebirge gGmbH. Dies ist eine Veranstaltung im Rahmen der Natura 2000-Schutzgebietsbetreuung im Erzgebirgskreis. Sie wird gefördert durch die Europäische Union. Zuständig für die Durchführung der ELER-Förderung im Freistaat Sachsen ist das Staatsministerium für Energie, Klimaschutz, Umwelt und Landwirtschaft (SMEKUL)

Referent/Führung: Michael Thoß, Auerbach (Gebietsbetreuer EU-Vogelschutzgebiet "Westerzgebirge")

Treffpunkt: Parkplatz Kammloipe an der Carlsfelder Hauptstraße (Ortsausgang Richtung Wildenthal links) in 08309 Eibenstock OT Carlsfeld

Anmeldung/Info: Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Voranmeldung erforderlich 03733 5629-0, zentrale@naturschutzzentrum-erzgebirge.de oder www.naturschutzzentrum-erzgebirge.de

 

Ort:
08309 Eibenstock OT Carlsfeld
Organisator:
Naturschutzzentrum Erzgebirge gGmbH